Markus Stockhausen & Ference Snètberger

 

Duo Stockhausen / Snètberger3. Juni 2011
20.00 Uhr, Bachkirche Arnstadt

Markus Stockhausen und Ferenc Snétberger lernten sich anlässlich der Einspielung der CD “For my People” (enja) kennen. Schnell fanden der ungarische Gitarrenvirtuose und der exzellente Trompeter Markus Stockhausen im Verlauf ihrer Arbeit zu einer eigenen Sprache. “Landscapes” ist dieses erste Zusammentreffen von Markus Stockhausen mit Ferenc Snétberger überschrieben.

Duo Stockhausen / Snètberger

Snétberger, einer der besten akustischen Gitarristen Europas, bewegt sich im Grenzbereich zwischen Jazz, klassischer Musik und Weltmusik. Mit Markus Stockhausen hat Snétberger einen der wichtigsten europäischen Trompeter mit großer Variationsbreite an seiner Seite. Zusammen entspinnen sie auf der Bühne einen intimen Dialog zwischen Gitarre und Trompete, der nicht nur von musikalischer Erstklassigkeit zeugt, sondern ebenso davon, dass die Chemie zwischen den beiden Musikern stimmt. Ihr Zusammenspiel wird zu einer spannungsvollen musikalischen Gratwanderung. Ein Hochgenuss auch der leisen Töne.

Im Dezember 2007 erschien bei Enja die aktuelle CD Streams. Hierzu schreibt Alexander Schmitz im Jazz Podium 11/2007:

“For My People” hieß ihre erste Zusammenarbeit. Jetzt gibt es “Streams”, und wieder ist aufs Feinste widerlegt, dass eine Nylonstringgitarre und eine Trompete sich besser voneinander fern halten. Ferenc Snétberger aber und sein trompetendes Alter Ego Markus Stockhausen musizieren wieder, als gäbe es nichts Selbstverständlicheres als solch ein Duo. … Die Gitarre sprüht Feuer aus offenen und gegriffenen Saiten, die Trompete klingt fast wie eine Flöte. … Ein paar Akkorde, ein paar Trompetentöne, und eine Welt entsteht – reduktive Kunst, asiatisch in der Poetik, polyglott in der Botschaft… So haben wir hier vor allem Musik großer Wärme und Menschlichkeit, Musik, die nicht vergeblich nach gemeinsamen Nennern in Kulturen fahndet, sondern sie genau erkannt hat. Musik, die vielleicht dem am nächsten kommt, was man “Weltmusik” nennt. Ein wunderbares Album von großer emotionaler Kraft für Menschen mit großem Horizont und offenen Herzen.”

„Snétberger und Stockhausen: Weltmusik ohne Gefühlsplüsch” Berliner Morgenpost 23.04.2001

Markus Stockhausen – Trompete, Flügelhorn
Ferenc Snétberger – Gitarre

 Antworten

(erforderlich)

(erforderlich)

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>