Newsletter 2013-05 – Das Jazzweekend beginnt!

Liebe Jazzfreunde in fern und nah,

das lange Warten hat ein Ende – morgen beginnt das 21. Jazzweekend in Arnstadt.
Euch erwarten über 50 Stunden Livemusik, dargeboten von 60 MusikerInnen in 16 Bands.

Los geht es am Donnerstag mit der Band „WitchCraft“ im Rathaussaal. „WitchCraft“ – die erfolgreichste Frauenband Europas – vereint drei Musikerinnen mit drei Temperamenten aus drei Kontinenten.

Quadro NuevoAm Freitag erwarten wir die mehrfachen ECHO JAZZ-Preisträger „Quadro Nuevo“ zu einem Konzert in der Bachkirche. „Quadro Nuevo“ ist die europäische Antwort auf den argentinischen Tango. Arabesken, Balkan-Swing, Balladen, waghalsige Improvisationen, Melodien aus dem alten Europa und mediterrane Leichtigkeit verdichten sich zu märchenhaften Klangfabeln.

Am Samstag sind zum Straßenjazz vier Liveacts zu erleben, bei dem neben alten Bekannten ganz neue Musiker bei den Sessions mitwirken werden, passend zum zeitgleich stattfindenden Umwelt- und Erlebnismarkt auf dem Markt und angrenzenden Straßen.
Um 19 Uhr startet am Samstag der einzigartige Kneipenjazz in den Kneipen der Altstadt. Wunderschöne Höfe und gute Musik – von New Orleans über Blues, Funk und Swing bis hin zu Modern Jazz dürfte wieder für jeden etwas dabei sein. Neugierig darf man z.B. auf die Clueso-Begleitband „Bernewitz-Trio“ in der Goldenen Sonne oder aber auf das neue Programm „nackt und roh“ der Berliner Formation „Beat’n Blow“ auf dem Markt sein. Zu später Stunde sehen wir uns im Prinzenhofkeller zur Abschlussparty mit der „Holger Arndt – Connexion“.

Am Sonntag bleibt die Küche kalt – auf dem Markt gibt es Wild mit Klößen, musikalisch umrahmt von „Winkler Brass“ aus Dresden.
Nutzt den noch laufenden preiswerten Vorverkauf in der Touristinformation sowie in der „Buchhandlung im Haus zum Pfau“.
Herzliche Einladung nach Arnstadt für die kommenden vier Tage!

JEZZ aber JAZZ!

Eure IG JAZZ Arnstadt e.V.