Prinzenhofkeller

Baustellenkonzerte im Prinzenhofkeller Arnstadt

Der „Prinzenhof“ ist ein Altbau-Ensemble mitten im historischen Altstadtkern der Stadt Arnstadt. Unmittelbar anliegend sind die 800jährige Liebfrauenkirche sowie die Papiermühle in der Originalsubstanz von 1585.

Im Rahmen der Sanierung des gesamten Gebäudekomplexes wurden der Nord- und der Westflügel grundhaft ausgebaut. Diese Gebäude beherbergen die Stadt- und Kreisbibliothek. Unter dem gesamten Westflügel befindet sich ein Gewölbekeller. Dieser ist vom Innenhof gut zugänglich, hat einen zweiten Ein- und Ausgang ebenso zum Innenhof und einen dritten zur Rückseite. Bis 1990 wurde der Keller als Heizungs- und Kohlenbevorratungsraum genutzt.

Das Sanierungskonzept des Prinzenhofs sah auch die Herrichtung des Gewölbekellers unter dem Westflügel vor, um ihn als Veranstaltungsraum zu nutzen. Im Zuge der Sanierung der gesamten Einheit wurde der Rückbau der technischen Anlagen im Keller abgeschlossen. Bei der Erneuerung der Versorgungsleitungen wurde der Keller mit angebunden. Leider konnte der damalige Bauträger die Arbeiten am Keller nicht zu Ende führen, so dass dieser seit dem ungenutzt und halbfertig brach liegt.

Seit die Bauarbeiten am Gebäudekomplex „Prinzenhof“ abgeschlossen sind, ohne die Sanierung des Kellers zu vollenden, gab es immer wieder Ideen die Räumlichkeit nutzbar zu machen. Vor allem die Kunst- und Kulturschaffenden der Stadt kommen immer wieder ins Schwärmen, bei dem Gedanken, über einen solchen Veranstaltungskeller verfügen zu können. Jeder weiß um das Ambiente und den besonderen Charme eines solchen Kellers. In unserer Stadt kennt man es vom „Haus zum Schwan“, von der „Kulturbrauerei“ oder vom „Bachkeller“. In Erfurt kennt man den Jazzkeller unterm Gildehaus oder auch den kürzlich fertig gestellten Veranstaltungskeller im Naturkundemuseum.

Im Rahmen des Bachadvents wurde der Prinzenhofkeller wieder entdeckt und zunächst als Provisorium in das Programm eingebunden. Während 2011 die Besucher noch in einem kaum Beleuchteten und unbeheizten Gewölbe einen Puppenspieler sahen, konnte im folgenden Jahr das Programm schon im gut beheizten und Beleuchteten Keller dargeboten werden. Es wurden erste Mittel für die provisorische Nutzung als Veranstaltungsraum bereitgestellt. Die IG JAZZ Arnstadt e.V. schließt sich in diesem Jahr den Aktivitäten an, um die Idee der Fertigstellung im öffentlichen Fokus zu halten. So wird es am 30. April 2013 eine Veranstaltung zum internationalen Tag des Jazz geben und zum 21. Jazzweekend wird im Prinzenhofkeller ebenfalls ein Baustellenkonzert präsentiert. Wir bitten alle Besucher dieser künftigen Veranstaltungsstätte sich auf das Provisorium einzulassen und hoffen auf die schrittweise Fertigstellung in den folgenden Jahren!