Welttag des Jazz: FEVEN

SA / 31.10.2020 / 20.00 / ARNSTADT
Prinzenhof, An der Liebfrauenkirche 2

Der derzeit geplante Termin findet nur statt, wenn das Konzert im Keller ohne gesundheitliches Risiko für unsere Besucher durchgeführt werden kann.

Chanting Soul

Feven Yoseph wuchs auf in Dessie, einer der größten äthiopischen Städte am nordöstlichen Rand des Hochlands von Abessinien. In Addis Abeba, der Hauptstadt Äthiopiens, studierte sie an der Mekane Jesus School of Jazz music, wo sie bald auch als erste Gesangsdozentin Äthiopiens eine Gesangsklasse aufbaute. Bald darauf nimmt sie ihr erstes Album „chanting soul“ mit führenden Musikern der Jazzszene Äthiopiens auf. Die Veröffentlichung dieses Albums wurde mit Spannung erwartet, denn mit ihren Songs reißt sie die allseits vorherrschende Barrieren ein und baut Brücken zwischen den so oft getrennt existierenden Welten: Sie verbindet spirituelle und säkulare Musik, kombiniert äthiopische Stile mit Jazz, Reggae, Soul und RnB und benutzt schließlich ihren Äthio-Jazz als Sprachrohr für Offenheit, Spiritualität und Fortschritt im eigenen Land.

Feven Yoseph – vocal
Marcus Rust – keys, flugelhorn
Willy Sahel – guitar
Felix Otto Jacobi – bass
Jakob Hegner – drums

Eintritt: 15/10 €