LebiDerya

Eine Beschreibung der Band LebiDerya schreit förmlich danach, sie mit den gängigen Klischees zu befüllen: „Okzident trifft Orient“ oder „der Kuss zweier musikalischer Welten“ wären dann wohl die treffenden Bilder. Und tatsächlich: Die türkisch-deutsche Band paart die Rhythmen und Melodien des Nahes Ostens mit der freien Improvisation wie es nur wenigen anderen gelingt. Das mag sicherlich auch an ihrer Heimatstadt Mannheim liegen. Die ist bunt, multikulturell und spannend. So wie eben auch die Musik von LebiDerya. LebiDerya praktiziert auf sensible Weise musikalische Integration auf hohem Niveau und auf der Basis gegenseitiger Toleranz und Wertschätzung. Musiker aus Deutschland zum Teil mit zum Teil ohne “Migrationshintergrund” orientieren sich nicht nur auf den Orient sondern finden gänzlich unverbraucht zu eigensinniger Kommunikation zwischen den Kulturen. Gleichwohl ist die Orientalische Musikschule Mannheim (OMM) eine wesentliche Basis für dieses langfristig angelegte Bandprojekt.

05.10.2013, 20:00 Uhr | Rathaussaal Arnstadt |
Thüringer Jazzmeile