Kropinski / Tacuma im Duo


Duo Uwe Kropinski – g | Jamaaladeen Tacuma – b

Es passiert doch eher selten, daß eine neue Platte auf Anhieb den Weg ins Akzeptanzkröpfchen findet. Bei Tacuma/Kropinski geschieht das. Klar, wenn zwei Meister ihres Faches so souverän spielerisch, aber auf den Punkt genau mit wenigen Nuancen eine zauberhaftes Klangbild abliefern. Erstmals begegneten sich der Bassist Jamaaladeen Tacuma und der Gitarrist Uwe Kropinski 1996 beim Leipziger Jazzfestival. Dann war dreizehn Jahre lang Ruhe – kein Kontakt zwischen ihnen. Umso erstaunlicher ist es, sie nun als Saitenduo (mit wenigen Perkussionsinstrumenten sowie Vokals) in perfekter Harmonie zu erleben. Ihre Musik scheint auseinander zu streben und bildet doch eine Einheit. Jamaaladeen Tacuma zeigt, was der Begriff „Bassline“ tatsächlich bedeutet: eine kontinuierliche Figur, die die Aktion an sich zieht und eindeutige Markierungen anlegt. Die Symbiose von Instrument und Musiker demonstriert Tacuma absolut überzeugend in dem Solostück „Quiet Time“.

Samstag 20.11.2010, Rathaussaal, Markt 1