Brass Up

Humor, Marching und Show

Die Band wurde von Bernd Forkel 1996 gegründet. Er selbst spielt Tenorbanjo, singt und leitet „Brass up“. Vorher war er Leiter und Banjospieler beim Blamu Jatz-Orchestrion aus Weimar von 1975 bis 1995. Zum Jazz kam Forkel durch die Mitgliedschaft in der Kasseturm Jazzband Weimar.

Das Neue an „Brass up“: Ohne Schlagzeug ist die Band mobiler und kann als marching band besser auf das Publikum zugehen. Sie spielt weitaus mehr als das übliche Dixieland-Repertoire, so auch eigene Lieder in der nur ihr eigenen temperament- und humorvollen Art.

Robert Ackermann         clarinet, megaphon
Martin Marczinke            sousaphon
Eugen Böttcher              tenorsax
Daniel Hoffmann            trumpet, flh
Bernd Forkel                  tenor banjo, voc, ld

in Arnstadt am 06.06.2004, Frühschoppen zum 12. Jazzweekend