Skunk Funk

In den letzten Jahren fanden die Jahreshauptversammlungen der IG JAZZ immer in diesen Räumen statt, in denen sich Musiker wie Besucher immer sehr wohl gefühlt haben. In dieser, also bereits mehrfach erprobten, Location werden die Jazzfans  die Band „Skunk Funk“ hören. Christian Kohlhaas und Christoph Bernewitz – die Bandgründer – haben eine feine Truppe junger Musiker, vorwiegend aus dem Weimarer Umfeld, zusammengestellt. Die allein schon schüttelt ohne weiteres eine lange, funk- und groovegetränkte Jazzparty aus dem Ärmel. Die nötige Sattelfestigkeit, um sich kreuz und quer durchs Real Book zu spielen, und die Qualitäten der Rhythm Section als Fels in der Brandung wilder Improvisationsabenteuer bringen sie selbstredend mit. Zusammen mit Tom Hahnemann, master mind der hiesigen Szene, kommt das Gemisch zusammen, welches die IG JAZZ bewogen hat, den 9. Geburtstag der IG JAZZ programmatisch so zu bereichern.

Stilistik des Funk mit der Spielfreude des Jazz und dem Groove der modernen Fusion – Varianten, gemixt zu frechen, überraschenden und überaus vitalen Arrangements (kck).

5. Juni 2004 zum Jazzweekend,
Freitag, den 11. Januar ’08
Musikkeller der Stadtbrauerei